MATERIAŁY VIDEO

Materiały interaktywne do ćwiczeń z magazynu DEUTSCH AKTUELL
Materiały interaktywne do ćwiczeń z magazynu 
							DEUTSCH AKTUELL

NEWSLETTER

serwisu deutsch.edu.pl
DOWIEDZ SIĘ WIĘCEJ

REKLAMA

Wydawnictwo Wagros Wirtschaftsdeutsch.pl - język niemiecki w biznesie Alumniportal
London entsendet Polizisten nach Calais

Um den Flüchtlingsansturm am Ärmelkanal zu bewältigen, planen Franzosen und Briten eine gemeinsame Kommandozentrale.

Angesichts des Flüchtlingsandrangs am Ärmelkanal richten die britische und die französische Polizei ein gemeinsames Kommando- und Kontrollzentrum im nordfranzösischen Calais ein. Die Zentrale diene der Verfolgung "organisierter Krimineller", die versuchten, Migranten illegal nach Nordfrankreich und durch den Ärmelkanal nach Großbritannien zu schmuggeln, teilte das britische Innenministerium am Donnerstag in London mit.
 
Das gemeinsame Kommandozentrum soll demnach die Zusammenarbeit der Polizeien beider Länder intensivieren und gleichberechtigt von einem britischen und einem französischen Chef geleitet werden. Zur Zahl der dortigen Beamten wurden keine Angaben gemacht.
 
Schleuserbanden im Fokus
Die gemeinsame Kommandozentrale ist eine der Maßnahmen, die die britische Innenministerin Theresa May und ihr französischer Kollege Bernard Cazeneuve am Donnerstag bei einem Treffen in Calais in einem Abkommen vereinbaren wollen. Vorgesehen sind auch die Stationierung weiterer französischer Polizeieinheiten am Ärmelkanal, zusätzliche Fracht-Durchsuchungen, die Installation von Überwachungskameras und Flutlichtanlagen und der Einsatz von Infrarot-Technik. Neben der Sicherheitszusammenarbeit und dem Kampf gegen Schleuserbanden geht es darin auch um humanitäre Hilfe.
 
Täglich versuchen Flüchtlinge, in Calais auf die Züge durch den Eurotunnel oder auf die Fähren über den Ärmelkanal zu kommen, um so nach Großbritannien zu gelangen. Ende Juli eskalierte die Situation mit mehr als 2000 Versuchen pro Nacht, auf das Gelände des Eurotunnels zu gelangen. Seitdem neue Zäune um das Gelände am Eurotunnel-Eingang errichtet wurden, ging die Zahl der Fluchtversuche allerdings auf etwa 150 pro Nacht zurück.
 
Bürgermeisterin von Calais fordert Entschädigung 
Unterdessen hat die Bürgermeisterin von Calais eine Entschädigung in Höhe von 50 Millionen Euro von Frankreich und Großbritannien gefordert. "Es ist unerlässlich, von ihnen ab morgen finanzielle Entschädigungen zu fordern, um die wirtschaftlichen Nachteile abzumildern", sagte Bürgermeisterin Natacha Bouchart am Mittwoch bei einer Pressekonfernz mit Blick auf das Treffen der Innenminister beider Länder.

www.stern.de

 
 
der Ärmelkanal – kanał La Manche
die Kommandozentrale – zentrum dowodzenia
der Flüchtlingsandrang – napływ uchodźców
die Verfolgung – tutaj: obserwowanie, obserwacja
das Innenministerium – Ministerstwo Spraw Wewnętrznych
die Schleuserbande – banda, gang przemytników
das Abkommen – tutaj: porozumienie
die Polizeieinheit – jednostka policji
die Fracht-Durchsuchung – przeszukanie ładunku
die Überwachungskamera – kamera do monitoringu
die Flutlichtanlage – system sztucznego oświetlenia
die Infrarot-Technik – technika podczerwieni
die Fähre – prom
das Gelände – teren
der Zaun – płot, ogrodzenie
unerlässlich – nieodzowne, niezbędne
fordern – żądać
der Nachteil – niekorzyść
abmildern - złagodzić
Rückkehr

Chcesz wiedzieć więcej
o BUSINESS ENGLISH Magazine Kliknij...

Magazyn do nauki języka angielskiego biznesowego

Czy znasz magazyn
ENGLISH MATTERS? Kliknij...

Magazyn do nauki języka angielskiego

Poznaj
FRANCAIS PRESENT Kliknij...

Magazyn do nauki języka francuskiego

Do hiszpańskiego:
ESPANOL? SI, GRACIAS Kliknij...

Magazyn do nauki języka hiszpańskiego

Już w sprzedaży
OSTANOWKA: ROSSIJA Kliknij...

Nowy magazyn do nauki języka rosyjskiego

Repetytorium maturalne
Poziom podstawowy

Repetytorium maturalne
Poziom podstawowy