MATERIAŁY VIDEO

Materiały interaktywne do ćwiczeń z magazynu DEUTSCH AKTUELL
Materiały interaktywne do ćwiczeń z magazynu 
							DEUTSCH AKTUELL

NEWSLETTER

serwisu deutsch.edu.pl
DOWIEDZ SIĘ WIĘCEJ

REKLAMA

Wydawnictwo Wagros Wirtschaftsdeutsch.pl - język niemiecki w biznesie Alumniportal

Für Pappenheimer

Provisorischer Charme oder einfach scheußlich? Möbel aus Pappe liegen im Trend.
 
Mehr:
Wer bald umzieht, dem graut es: Ob Regal und Bett, einmal mühsam auseinandergebaut, wieder zusammenpassen? Wie soll man bloß den wertvollen Eichenschrank unbeschadet die Treppe herunter wuchten? Geht das nicht etwas leichter, unkomplizierter, schneller?
 
Ja, das geht. Mit Möbeln aus Pappe. Das graubraune Material, das für viele eher Gedanken an die Studentenbude als an die Loftwohnung weckt, lässt sich vielfältig anwenden: Auf Pappmöbeln kann man schlafen oder sitzen, an ihnen essen und arbeiten. Sie faszinieren, sind schnell auf- und wieder abgebaut, funktional, relativ günstig und zum großen Teil aus umweltfreundlichem Altpapier, das sich zu 100 Prozent recyceln lässt.
 
Außerdem wiegen sie fast nichts - praktisch, wenn man viel umzieht. Mit der richtigen Versieglung weist der Karton Wasser ab und ist feuerbeständig. Obendrein ist das geriffelte Wellenpapier extrem stabil - laut Herstellern kann ein Kilo Rohmaterial das bis zu Tausendfache seines Gewichtes tragen - und die Möbel sollen 10 Jahre und länger halten.
Doch trotz der Vorteile haben es Bett und Regal aus Zellulose schwer, in deutschen Wohnungen heimisch zu werden. Pappmöbel seien gerade angesagt, heißt es, als Massenprodukt hätten sie sich aber noch nicht durchgesetzt.
 
Merkwürdig, liegen doch viele Ideen in der Luft, die den Pappmöbeln zum Durchbruch verhelfen müssten. Ohne großen Ballast durchs Leben gehen, das wollen viele Großstadtnomaden. Wer vom Bachelorstudium zum Praktikum, weiter zum Master, zum ersten Job und zur Weltreise zieht, mag sich nicht mit einer kompletten Wohnungseinrichtung beschweren. Selbst Menschen jenseits der Vierzig müssen beruflich mobil sein. Schnell für den Job umziehen, ein Jahr für ein Projekt nach München - das gehört mittlerweile für viele Arbeitnehmer zum Alltag.
 
Dabei ist die Idee, aus Pappe Möbel zu bauen, nicht neu. In Japan und China hat das Papier in der Inneneinrichtung eine jahrtausendealte Tradition. Doch galt die jüngere Pappe lange Zeit als grob und gewöhnlich. In Europa setzten sich die Pappmöbel erst im zweiten Teil des 20. Jahrhunderts durch. Das erste Stück, das in Serie ging, war ein geradliniger, v-förmiger Sessel namens „Otto“ aus dem Jahre 1968, den der Designer Peter Raacke in seiner Serie „Sitze für Besitzloseherausbrachte - das weltweit erste industriell gefertigte Möbelprogramm aus Wellpappe.
Quelle: faz.net
 
der Charme – urok, wdzięk
scheußlich – okropny, wstrętny
im Trend liegen – być modnym
wer bald umzieht, dem graut es – kto wkrótce się wyprowadza, tego przechodzą ciarki
mühsam auseinanderbauen – mozolnie rozkręcać (meble)
den wertvollen Eichenschrank unbeschadet die Treppe herunter wuchten – ostrożnie schodzić po schodach z cenną, dębową szafą
Gedanken an die Studentenbude wecken – przynosić na myśl studenckie mieszkanie/stancję
sich vielfältig anwenden lassen – znajdować szerokie zastosowanie
schnell auf- und wieder abgebaut sein – być łatwym w składaniu i rozkładaniu
umweltfreundliches Altpapier – makulatura przyjazna środowisku
die Versieglung – pokrycie lakierem
Wasser abweisen – odprowadzać wodę
feuerbeständig – ogniotrwały
obendrein – w dodatku
das geriffelte Wellenpapier – rowkowata tektura falista
das Rohmaterial – surowiec
heimisch werden – tu: zadomowić się
angesagt – modny, na topie
sich durchsetzen – przebić się, zyskać popularność
merkwürdig – tu: co zadziwiające
in der Luft liegen – być zawieszonym w powietrzu
zum Durchbruch verhelfen – doprowadzić do przełomu
sich mit etw. beschweren – tu: męczyć się z czymś
die Wohnungseinrichtung – urządzenie mieszkania
das gehört mittlerweile für viele Arbeitnehmer zum Alltag – tymczasem jest to dla wielu pracowników codziennością
die Inneneinrichtung – urządzenie wnętrza
als grob und gewöhnlich gelten – uchodzić za topornego i zwyczajnego
ein geradliniger, v-förmiger Sessel – fotel o prostych liniach i w kształcie litery „v”
der Besitzlose, -n – osoba niezamożna
herausbringen – wprowadzać na rynek
das weltweit erste industriell gefertigte Möbelprogramm aus Wellpappe – pierwszy na świecie przemysłowo stworzony projekt mebli z tektury falistej 
Rückkehr

Chcesz wiedzieć więcej
o BUSINESS ENGLISH Magazine Kliknij...

Magazyn do nauki języka angielskiego biznesowego

Czy znasz magazyn
ENGLISH MATTERS? Kliknij...

Magazyn do nauki języka angielskiego

Poznaj
FRANCAIS PRESENT Kliknij...

Magazyn do nauki języka francuskiego

Do hiszpańskiego:
ESPANOL? SI, GRACIAS Kliknij...

Magazyn do nauki języka hiszpańskiego

Już w sprzedaży
OSTANOWKA: ROSSIJA Kliknij...

Nowy magazyn do nauki języka rosyjskiego

Repetytorium maturalne
Poziom podstawowy

Repetytorium maturalne
Poziom podstawowy