MATERIAŁY VIDEO

Materiały interaktywne do ćwiczeń z magazynu DEUTSCH AKTUELL
Materiały interaktywne do ćwiczeń z magazynu 
							DEUTSCH AKTUELL

NEWSLETTER

serwisu deutsch.edu.pl
DOWIEDZ SIĘ WIĘCEJ

REKLAMA

Wydawnictwo Wagros Wirtschaftsdeutsch.pl - język niemiecki w biznesie Alumniportal

Wo sind die Deutschen geblieben?

Italien hat in diesem Jahr ein Drittel der Urlauber aus Deutschland verloren - Teure Preise schrecken sie ab von Andreas Englisch Rom - Wenn der Hochsommer beginnt, schließen in Italien die Fabriken, und dann kommen die Deutschen über die Alpen, um in Italien Urlaub zu machen. Das war schon immer so, solange man sich in Rimini und am Gardasee und auf Sardinien erinnern kann. Doch der Sommer ist da, die Fabriken sind zu, doch von den Deutschen keine Spur. Zum ersten Mal seit 50 Jahren meiden die deutschen Urlauber Italien, die Besucherzahlen gehen drastisch zurück. 
"Wir haben etwa ein Drittel aller deutschen Urlauber verloren", schätzt Touristik-Experte Vincenzo Poterio von Bed and Breakfast Italia. Ähnliche Zahlen melden die italienischen Fremdenverkehrsverbände. Vor allem dieAnbieter in den Hochburgen der Deutschen an der Adria-Küste und am Gardasee sind schockiert. Weil dort mehr als 50 Prozent der ausländischen Kunden Deutsche sind, fällt der Rückgang besonders drastisch aus. Allein an der Adria-Küste mussten die Hoteliers im Monat Juli schon einen Rückgang um 1,5 Millionen Übernachtungen verbuchen. Die Stimmung ist verzweifelt. "Die Deutschen haben den Tourismus hier erst möglich gemacht. Die sind alles für uns", sagt Claudio Montanari, Besitzer des Hotels "Adlon" in Riccione der WELT. "Damit man mir glaubt, erlasse ich jedem Deutschen, der mit einer Ausgabe der WELT unter dem Arm in mein Hotel kommt, die Kosten für die erste Nacht in meinem Haus", sagt Claudio Montanari (Tel: 0039 - 0541 64 35 50). 
Auch im nahen Rimini spürt man den drastischen Rückgang der Deutschen: "Dass die Deutschen wegbleiben, ist eine Katastrophe für uns in Rimini. Ich gebe jedem Deutschen, der mit einer Ausgabe der WELT in mein Lokal kommt, zehn Prozent Rabatt", sagt Bruno Angeli von der Pizzeria "Gatto Nero" in Rimini (Tel: 0039- 0541 39 33 10). Die Touristik-Vereinigung alarmierte bereits die Regierung, schließlich erwirtschaftet die Touristik-Industrie allein mehr als elf Prozent des italienischen Bruttosozialproduktes. Eine Kommission soll herausfinden, was der Grund dafür ist, dass die Deutschen Italien nicht mehr interessiert. 
Nach Angaben der Verbraucherverbände ist der Hauptgrund, dass Italien zu teuer wurde. Die Preise zogen gegenüber dem Vorjahr um 15 Prozent an, errechneten die Statistiker. Besonders hart betroffen sind die Anbieter am Meer. Im nahen Kroatien kann man weit günstiger Urlaub machen, dorthin wandern viele Urlauber ab, auch weil man dort günstig Boote mieten kann. In Italien bricht der Sektor dagegen ein. In den vergangenen vier Jahren wuchs der Markt der Vermieter von Booten um 60 Prozent. Doch die 70 000 Mietsboote lassen sich kaum mehr an den Mann bringen. "Wir haben in diesem Jahr mindestens 20 Prozent weniger Kunden", sagte der Sprecher der Organisation der Bootsvermieter Ainud. Out ist auch die Toskana. Nach Jahrzehnten stetiger Steigerung der Besucherzahlen, kommen hier etwa 15 Prozent weniger Besucher aus Deutschland. Die Italiener trösten sich damit, dass nach einer Umfrage die Europäer überzeugt sind, es gebe kein schöneres Land als Italien. 

Artikel erschienen am Do, 12. August 2004

Wortschatz:


abschrecken - odstraszać
e Spur - ślad
melden - meldować, zgłaszać
r Rückgang - spadek
r Anbieter - oferent
erwirtschaften - osiągać
e Angabe - informacja
s Vorjahr - w zeszłym roku
betroffen - dotknięty
abwandern - wywędrować, emigrować
einbrechen - najechać na kraj
sich trösten - pocieszać się

Rückkehr

Chcesz wiedzieć więcej
o BUSINESS ENGLISH Magazine Kliknij...

Magazyn do nauki języka angielskiego biznesowego

Czy znasz magazyn
ENGLISH MATTERS? Kliknij...

Magazyn do nauki języka angielskiego

Poznaj
FRANCAIS PRESENT Kliknij...

Magazyn do nauki języka francuskiego

Do hiszpańskiego:
ESPANOL? SI, GRACIAS Kliknij...

Magazyn do nauki języka hiszpańskiego

Już w sprzedaży
OSTANOWKA: ROSSIJA Kliknij...

Nowy magazyn do nauki języka rosyjskiego

Repetytorium maturalne
Poziom podstawowy

Repetytorium maturalne
Poziom podstawowy