MATERIAŁY VIDEO

Materiały interaktywne do ćwiczeń z magazynu DEUTSCH AKTUELL
Materiały interaktywne do ćwiczeń z magazynu 
							DEUTSCH AKTUELL

NEWSLETTER

serwisu deutsch.edu.pl
DOWIEDZ SIĘ WIĘCEJ

REKLAMA

Wydawnictwo Wagros Wirtschaftsdeutsch.pl - język niemiecki w biznesie Alumniportal

Unglück im Mittelmeer: Schlepper sperrten Hunderte Flüchtlinge unter Deck ein

Retter und Überlebende des Unglücks im Mittelmeer schildern dramatische Zustände an Bord des Schiffes, das in der Nacht zum Sonntag mit Hunderten Flüchtlingen an Bord sank. Die meisten von ihnen hatten keine Chance zu überleben.
 
Der junge Mann aus Bangladesch hatte Glück im Unglück. Er hat das Schiffsunglück im Mittelmeer überlebt, als einer von nur 28 Flüchtlingen. Per Hubschrauber ist er in ein Krankenhaus nach Catania auf Sizilien gebracht worden. Dort schilderte er den italienischen Behörden Details des Dramas.
Das Boot sei in einem Hafen 50 Kilometer von der libyschen Hauptstadt Tripolis entfernt gestartet. Nach seinen Angaben seien insgesamt 950 Menschen an Bord gewesen, darunter 200 Frauen und etwa 50 Kinder. Bislang waren die Rettungskräfte von etwa 650 bis 700 Menschen an Bord ausgegangen.
 
Das Boot sei völlig überfüllt gewesen, sagte der Mann, dessen Identität die italienischen Behörden nicht preisgeben wollten. Viele Menschen seien unter Deck eingesperrt worden. Dort hätten die Schlepper jene hingesteckt, die sich einen Platz an Deck nicht leisten konnten. Sie hatten keine Chance zu überleben. Wahrscheinlich bekamen sie nicht einmal genau mit, was passierte.
 
Der Kutter hatte am Samstag gegen 23.30 Uhr ein Notsignal abgesetzt. Das portugiesische Handelsschiff "King Jacob" wollte dem Boot zu Hilfe kommen. Als sich die Portugiesen dem Schiff näherten, rannten die Flüchtlinge an Deck offenbar alle auf eine Seite, um schnell gerettet zu werden. Das Flüchtlingsboot bekam Schlagseite und kippte um. Offenbar sank es binnen Minuten, noch bevor die "King Jacob" Rettungsboote zu Wasser lassen konnte.
 
Nach Angaben von Antonino Iraso, General der italienischen Grenzpolizei, deutet das darauf hin, dass sehr viele Menschen unter Deck eingesperrt gewesen sein müssen, deren Gewicht das Boot schnell nach unten drückte. Die See sei ruhig gewesen, das Wasser des Mittelmeers mit 17 Grad Celsius relativ warm. Eigentlich hätten gute Überlebenschancen für die Schiffbrüchigen bestanden.
 
Doch seit 10 Uhr am Sonntagmorgen hätten die Rettungskräfte nur noch Ölspuren und einzelne Trümmerteile auf dem Wasser gefunden, teilten die Rettungskräfte mit. Das Schiff ist offenbar mit Hunderten Leichen an Bord auf den Meeresgrund gesunken.
 
das Glück - szczęście
das Unglück – nieszczęście
der Hubschrauber – helikopter, śmigłowiec
das Krankenhaus – szpital
schildern – opowiedzieć, przedstawić, opisać
die Behörde – tutaj: władze
entfernt – oddalony
überfüllt – przepełniony
die Identität – tożsamość
presgeben – zdradzić
einsperren – zamykać
das Deck - pokład
der Schlepper – tutaj: przemytnik
mitbekommen – tutaj: usłyszeć, rozumieć
der Flüchtling – tutaj: uciekinier, uchodźca
umkippen – tutaj: przewrócić się 
sinken – tutaj: tonąć
das Gewicht – waga, ciężar
Rückkehr

Chcesz wiedzieć więcej
o BUSINESS ENGLISH Magazine Kliknij...

Magazyn do nauki języka angielskiego biznesowego

Czy znasz magazyn
ENGLISH MATTERS? Kliknij...

Magazyn do nauki języka angielskiego

Poznaj
FRANCAIS PRESENT Kliknij...

Magazyn do nauki języka francuskiego

Do hiszpańskiego:
ESPANOL? SI, GRACIAS Kliknij...

Magazyn do nauki języka hiszpańskiego

Już w sprzedaży
OSTANOWKA: ROSSIJA Kliknij...

Nowy magazyn do nauki języka rosyjskiego

Repetytorium maturalne
Poziom podstawowy

Repetytorium maturalne
Poziom podstawowy