MATERIAŁY VIDEO

Materiały interaktywne do ćwiczeń z magazynu DEUTSCH AKTUELL
Materiały interaktywne do ćwiczeń z magazynu 
							DEUTSCH AKTUELL

NEWSLETTER

serwisu deutsch.edu.pl
DOWIEDZ SIĘ WIĘCEJ

REKLAMA

Wydawnictwo Wagros Wirtschaftsdeutsch.pl - język niemiecki w biznesie Alumniportal

Ausgebrannt

Die Forderung ist radikal: Nach dem Willen der Bundesländer sollen ab 2030 keine Pkw mit Verbrennungsmotoren mehr zugelassen werden. Es wäre ein Glücksfall für die Autoindustrie.
Mehr:
Wenn es um Fahrverbote für Diesel-Pkw oder schärfere Emissionsgrenzwerte für Autos ging, haben sich Hersteller wie Mercedes, BMW oder VW bisher erfolgreich gegen empfindliche Auflagen gewehrt. Auf die Unterstützung der Politik konnten sich die Konzerne dabei meist verlassen. Doch damit scheint jetzt Schluss zu sein.
 
Die Bundesländer arbeiten nämlich an der kompletten Abschaffung der Verbrennungsmotoren. Sie geben dieses Ziel nicht für eine ferne Zukunft vor, sondern für das Jahr 2030. Das sind etwa 14 Jahre, also rund zwei Autozyklen. Anders gesagt: Spätestens der übernächste Golf muss elektrisch fahren.
 
Der Bundesrat fordert von der EU-Kommission eine Gesetzgebung, die dafür sorgt, dass "spätestens ab dem Jahr 2030 unionsweit nur noch emissionsfreie Pkw zugelassen werden". Ob es wirklich dazu kommt, ist zwar fraglich; die Autobauer haben ihre Lobby-Mannschaften bestimmt schon von der Leine gelassen, und es ist gut möglich, dass nach kurzem politischen Ringen nicht mehr viel von der Forderung übrigbleibt.
Wer befürchtet, deutsche Autobauer litten besonders unter einem Verbrenner-Verbot, sollte den Ingenieuren von Mercedes, BMW, Audi oder VW mehr Vertrauen schenken. Es gibt schon jetzt genug Hinweise darauf, dass in den Werken in Sindelfingen oder Wolfsburg E-Mobile entstehen werden, die bei den Käufern Begehren erwecken. Auf dem Autosalon in Paris haben Mercedes und VW ihre neuen Produktionsplattformen für die Massenherstellung von Elektroautos erklärt.
Gleichzeitig treiben diese Unternehmen ganz neue Geschäftsmodelle voran: Autos, die man teilt, statt zu besitzen; oder die von allein fahren. Oft sind es nur Konzeptfahrzeuge, die als greifbare Platzhalter solcher Pläne gezeigt werden - aber fast immer haben sie einen Batterieantrieb. Werden ab 2030 wirklich keine Pkw mehr mit Benziner oder Diesel zugelassen, würde das umgehend für einen Durchbruch für neue Mobilitätsangebote führen. Aus den schönen Visionen könnte Realität werden.
Ohne gesetzliche Vorgaben werden so rasch aber keine Taten folgen, darüber sind sich alle Experten einig. Die Revolution kann nur von der Politik endgültig angezettelt werden. In den Niederlanden und Norwegen hat es bereits ähnliche Forderungen wie jetzt vom Bundesrat gegeben. Es besteht Hoffnung auf einen baldigen Ausbruch.
 
Quelle: spiegel.de
 
die Forderung, -en – żądanie, postulat
der Pkw, -s (Personenkraftwagen) – samochód osobowy
der Verbrennungsmotor, -en – silnik spalinowy
etw. zulassen – pozwalać na coś, dopuszczać coś
der Glücksfall, -fälle – szczęśliwy przypadek
der Emissionsgrenzwert, -e – wartość graniczna emisji spalin
sich gegen etw. wehren – wzbraniać się przed czymś
die Auflage, -n – zobowiązanie
die Unterstützung, -en – wsparcie
der Schluss, Schlüsse – koniec
nämlich – bowiem
die Abschaffung, -en – zniesienie, likwidacja
eine ferne Zukunft – daleka przyszłość
der Bundesrat, kein Pl. – Rada Federalna
etw. fordern – domagać się czegoś, żądać czegoś
die Gesetzgebung, -en – ustawodawstwo
unionsweit – na terenie całej Unii Europejskiej
emissionsfrei – nie wydzielający spalin
fraglich – wątpliwe
die Lobby-Mannschaft, -en – grupa lobbystów
jdn. von der Leine lassen – spuścić kogoś ze smyczy
das Ringen, - - walczenie
übrigbleiben – pozostać
etw. befürchten – obawiać się czegoś
unter etw. leiden – cierpieć z jakiegoś powodu
jdm. Vertrauen schenken – darzyć kogoś zaufaniem
der Hinweis, -e – wskazówka
das Werk, -e – zakład, fabryka
entstehen – powstawać
bei jdm. Begehren erwecken – wzbudzić w kimś pożądanie/pragnienie
etw. vorantreiben – pchnąć coś naprzód, przyspieszać coś
das Unternehmen, - - przedsiębiorstwo
greifbar – dostępny, będący w zasięgu ręki
der Platzhalter, - – wypełniacz
fast – prawie
der Batterieantrieb, -e – napęd na baterie
umgehend – niezwłocznie
der Durchbruch, -brüche – przełom
gesetzliche Vorgabe, -n – określona ustawą wytyczna/dyrektywa
rasch – szybko, prędko
die Tat, -en – czyn
sich über etw. einig sein – być zgodnym odnośnie czegoś
endgültig – ostatecznie
etw. anzetteln – wszczynać coś
ähnlich - podobny
Es besteht eine Hoffnung auf... – Istnieje nadzieja na…
ein baldiger Ausbruch – rychła zmiana
Rückkehr

Chcesz wiedzieć więcej
o BUSINESS ENGLISH Magazine Kliknij...

Magazyn do nauki języka angielskiego biznesowego

Czy znasz magazyn
ENGLISH MATTERS? Kliknij...

Magazyn do nauki języka angielskiego

Poznaj
FRANCAIS PRESENT Kliknij...

Magazyn do nauki języka francuskiego

Do hiszpańskiego:
ESPANOL? SI, GRACIAS Kliknij...

Magazyn do nauki języka hiszpańskiego

Już w sprzedaży
OSTANOWKA: ROSSIJA Kliknij...

Nowy magazyn do nauki języka rosyjskiego

Repetytorium maturalne
Poziom podstawowy

Repetytorium maturalne
Poziom podstawowy