MATERIAŁY VIDEO

Materiały interaktywne do ćwiczeń z magazynu DEUTSCH AKTUELL
Materiały interaktywne do ćwiczeń z magazynu 
							DEUTSCH AKTUELL

NEWSLETTER

serwisu deutsch.edu.pl
DOWIEDZ SIĘ WIĘCEJ

REKLAMA

Wydawnictwo Wagros Wirtschaftsdeutsch.pl - język niemiecki w biznesie Alumniportal

Einfach mal nichts tun – der Psyche zuliebe

Ein aufs Maximum beschleunigtes Arbeitsleben, Wochenenden voller Termine - und eine Gesellschaft, in der vor allem das Äußere eines Menschen zu zählen scheint. Wann nimmt die Psyche Schaden?
 
Mehr:
Termin folgt auf Termin. Immer die Deadlines im Nacken. An die privaten Pflichten erinnert zwischendurch das Piepen des Handys: Kurznachrichten, E-Mails, soziale Netzwerke. Dass das heutige Leben kaum noch Pausen kennt, kann unter Umständen an der seelischen Gesundheit nagen, fürchten Psychiatrie-Experten. 
 
"Alle sind leistungsfähig, schön und jung und möchten das möglichst lange bleiben. Das hat Folgen im Verhalten der Menschen", sagte Iris Hauth, die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) am Rande des Jahreskongresses der Fachgesellschaft in Berlin. "Ich würde nicht sagen, Lifestyle macht Erkrankungen. Aber Lifestyle bewirkt Verhaltensveränderungen und emotionale Veränderungen, die gegebenenfalls Risikofaktoren für eine Erkrankung werden können." Sie sieht in diesem Feld Möglichkeiten für Vorbeugung und Therapie.
 
Die "echten" psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen und Abhängigkeitserkrankungen haben laut Hauth in den vergangenen rund 15 Jahren nicht zugenommen. "Was zunimmt, sind Befindlichkeitsstörungen unter der Schwelle einer echten psychiatrischen Diagnose." Als Chefärztin der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weissensee erlebe sie, dass zum Beispiel zunehmend junge Menschen mit Prüfungs- oder Partnerschaftsstress in der Notaufnahme Hilfe suchen.
 
Besteht Grund zur Sorge um die Gesellschaft? Jein. Wie gut Menschen mit Stress zurechtkommen, ist auch eine Frage der persönlichen Verfassung. Dem Druck der Selbstoptimierung setzten sich vor allem Menschen aus, denen es an Selbstwertgefühl mangele, sagt Hauth.
 
Jeder kann auch selbst etwas tun. Hauth ruft zu mehr Muße auf: "Auch einmal nichts zu tun, ist für die Gesundheit des Gehirns unglaublich hilfreich." Man müsse nicht alles machen, was der Markt biete. Ihre Patienten bringt sie dazu, sich die gelungenen Dinge des Tages vor Augen zu führen statt der Defizite. Und sie appelliert, soziale Kontakte zu pflegen: Einzelgänger, die sich isoliert fühlen, trügen ein besonders hohes Risiko für psychische Erkrankungen und seien angreifbarer als Menschen in gesunden Beziehungen.
 
Stern.de
 
ein aufs Maximum beschleunigtes Arbeitsleben – przyspieszone do maksimum życie zawodowe
das Äußere eines Menschen – wygląd człowieka
Termin folgt auf Termin – termin goni termin
im Nacken – na karku
an die privaten Pflichten erinnert zwischendurch das Piepen des Handys – o prywatnych obowiązkach przypomina w międzyczasie pikający telefon komórkowy
soziale Netzwerke (Pl.) – portale społecznościowe
an der seelischen Gesundheit nagen – tu: negatywnie wpływać na zdrowie psychiczne
leistungsfähig – sprawny, wydajny
die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) – przewodnicząca niemieckiego towarzystwa ds. psychiatrii i psychoterapii, psychosomatyki i neurologii
die Erkrankung, -en – zachorowanie
Verhaltensveränderungen und emotionale Veränderungen bewirken – powodować zmiany zachowania i zmiany w sferze emocjonalnej
gegebenenfalls – ewentualnie
die Vorbeugung – profilaktyka
Angststörungen – zaburzenia lękowe
die Abhängigkeitserkrankung, -en – uzależnienie
Befindlichkeitsstörungen (Pl.) – zaburzenia nastroju
die Schwelle – próg
die Notaufnahme – izba przyjęć
Besteht Grund zur Sorge um die Gesellschaft? – Czy istnieje powód do niepokoju o społeczeństwo?
Jein – i tak, i nie
mit Stress zurechtkommen – radzić sobie ze stresem
die persönliche Verfassung – osobista kondycja
sich dem Druck setzen – tu: narażać się na presję
jdm. mangelt an Selbstwertgefühl – komus brakuje pewności siebie
zu mehr Muße aufrufen – nawoływać do większej
die Gesundheit des Gehirns – zdrowie mózgu
sich die gelungenen Dinge des Tages vor Augen zu führen – przywoływać sobie przed oczami to, co się udało
der Einzelgänger,- – samotnik
angreifbar – nie bez skazy
die Beziehung, -en – związek
Rückkehr

Chcesz wiedzieć więcej
o BUSINESS ENGLISH Magazine Kliknij...

Magazyn do nauki języka angielskiego biznesowego

Czy znasz magazyn
ENGLISH MATTERS? Kliknij...

Magazyn do nauki języka angielskiego

Poznaj
FRANCAIS PRESENT Kliknij...

Magazyn do nauki języka francuskiego

Do hiszpańskiego:
ESPANOL? SI, GRACIAS Kliknij...

Magazyn do nauki języka hiszpańskiego

Już w sprzedaży
OSTANOWKA: ROSSIJA Kliknij...

Nowy magazyn do nauki języka rosyjskiego

Repetytorium maturalne
Poziom podstawowy

Repetytorium maturalne
Poziom podstawowy